Baukontrolle vom Bauexperten

Baukontrolle vom Bauexperten ist Ihr Thema? Dann sind Sie hier richtig. Ich bin Ihr persönlicher Spezialist für alle Fragen rund um den Hausbau, den Immobilienerwerb und das Thema Baukontrolle. Ich stehe Ihnen auf Wunsch nicht nur einmalig zur Seite, sondern bei Bedarf während der gesamten Bau- und Gewährleistungszeit.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an: 040 / 60 55 90 50

Telefonische Beratungen an meinen Sprechtagen sind für mich eine Selbstverständlichkeit und mit meinen Verrechnungssätzen abgegolten. Weitere Kosten wie z.B. für eine Mitgliedschaft entstehen bei mir nicht.


Baukontrolle hilft Geld sparen

Als Bauberater und Anbieter für Baukontrolle begleite ich Bauherren seit etlichen Jahren. Vor allem im Bereich Baukontrolle konnte ich in der Hansestadt Hamburg und dessen Umland eine große Zahl an Kundenreferenzen sammeln.

Zahlreiche Immoblienanbieter von schlüsselfertigen Einfamilienhäusern versuchen immer öfter Bauherren zur schriftlichen, unspezifischen Bauabnahme zu animieren. Das spare mutmaßlich Bauzeit. Hierauf sollten Immobilienkäufer aber auf keinen Fall eingehen. Der Bauherr sollte besser auf einen amtlichen Termin direkt auf dem Bauplatz beharren, also auf einer sog. förmlichen Bauabnahme. Wer das nicht macht, muss mit dem Risiko leben, auf heftigen Baumehrkosten sitzen zu bleiben.

Es gibt Fälle aus meiner Praxis bei denen die Kostenbelastungen für die Mängelbeseitigung letztendlich deutlich über den Haus- und Bauplatzkosten landeten. Für gewöhnlich befindet sich das Problem schon früh beim Rohbau. Wenn dort irgendetwas unprofessionell abläuft, dann ist das hinterher am fertig errichteten Wohnhaus bestmöglich noch mit ganz erheblichem Kostenaufwand zu korrigieren. Aus diesem Grunde ist die zeitlich geregelte Baukontrolle innerhalb der Bauprojektzeit so besonders unerlässlich. Werden Bauproblme bereits früh entdeckt, können sie ohne allzu große Aufwendungen korrigiert werden. Allerdings kommen nach meinen Erkenntnissen zahlreiche Bauherren erst, wenn das Einfamilienhaus fast fertiggebaut ist. Dann ist es aber sehr häufig für unkomplizierte und kostengünstige Korrekturarbeiten zu spät.

Mängelbeseitigung ist zwar grundsätzlich Bereich der Unternehmung, aber besonders viele Bauunternehmen kalkulieren gegenwärtig extrem ungenügend. Sie können solche großen Bausummen für nachträgliche Arbeiten gar nicht zahlen und melden deshalb mehrfach Firmeninsolvenz an. Dies zeigt, wie zwingend eine ständige Baukontrolle beim Neubau eines Einfamilienhauses für alle Vertragsseiten ist. Ich rate Bauherren dadurch sehr eindeutig zur laufenden Baukontrolle des Hausbauprojektes. Allein durch diese Baustellenkontrolle lassen sich Baufehler im Umfang von im Durchschnitt rund 25.000 Euro pro Hausbauprojekt abwehren. Dieser Schätzwert ist das Resultat unserer über 10 Jahren dauernden Tätigkeit als Sachverständiger und Baubetreuer. Je nach Größe des Bauobjektes sind vier bis fünf Begehungen für eine Baukontrolle innerhalb der Bauzeit notwenig. Weil aber obendrein auf gut betreuten Baustellen bis zum Schluss etwas falsch gehen kann, muss der letzte Kontrolltermin immer die förmliche Bauabnahme sein. Bauherren sollten hierauf keinesfalls verzichten.


Wenn es so auf Ihrer Baustelle aussieht, benötigen Sie meine Hilfe:
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Die Lösung: Baukontrolle